„alles fü en suuberes Züri“

Was so alles passieren kann
Ich war schon einige Monate in meiner neuen zweiten Heimat tätig, da flatterte mir eines Tages ein Strafbefehl ins Haus. Der Schreck saß tief ! Was war geschehen? Dem Rat meiner Mitmenschen folgend hatte ich bei Migros Müllbeutel gekauft. Eine nette Verkäuferin hatte mir eine schwarze Rolle in die Hand gedrückt. Genau diese schwarzen „Züri-Säckli“ darf man im Kreis 6 –dort wohne ich – nicht benutzen. Hier werden nur die weißen akzeptiert. Aber Unwissenheit schützt bekanntlich nicht vor Strafe. So büßte ich mit 360 CHF. Alle Versuche, mich zu erklären, zu entschuldigen schlugen fehl.
Die Devise „alles fü en suuberes Züri“ war nun auch bei mir angekommen.